CRM

Kundenbeziehungsmanagement


Der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg


Wer rechtzeitig auf das Kundenbeziehungsmanagement (CRM) baut, hat eine Vielzahl an prozessunterstützten Möglichkeiten, die Kunden zu Produkten und Produkte zu neuen Kunden zu führen. Es ist nie zu spät, dem Kunden die Aufmerksamkeit zu bieten, die er erwartet. Ein zufriedener Kunde bleibt Ihnen und Ihren Produkten verbunden und treu. Dadurch wirkt sich dies direkt auf die Finanzperspektive Ihres Unternehmens aus.

Eine CRM-Strategie steht aber immer vor einem Lösungsansatz durch den reinen Einsatz einer Softwarelösung. Der CRM-Softwareeinsatz bleibt ohne vorherige strategische und prozessuale Betrachtung oft wirkungslos und wird im schlimmsten Fall zum "Groschengrab".

Unsere jahrelange Erfahrung belegt das eindrücklich.

4

Strategische CRM-Perspektiven

Von Anfang an die Dinge richtig tun


Für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung eines CRM-Konzepts empfehlen wir folgende Vorgehensweise:

1. Die Unternehmensstrategie ist die Basis für die CRM-Strategie
2. Bestimmung der Gründe für die Einführung von CRM
3. Festlegung der übergeordneten CRM-Ziele
4. Definition der unternehmensindividuellen Erfolgsfaktoren und
5. Erarbeitung der relevanten Stellschrauben und Themenbereiche für den CRM-Erfolg

Die eindimensionale Betrachtung von Aufwendungen und Nutzen funktioniert für eine klassische ROI-Ermittlung bei CRM oft nicht, da die Auswirkungen im Unternehmen zu vielschichtig sind. Im Idealfall wird ein CRM-Controlling von Beginn an als Bestandteil des CRM-Gesamtkonzeptes eingeführt. So ist eine unmittelbare Kontrolle und Steuerung bereits direkt ab der Umsetzung möglich.

03) Prozessperspektive


- Prozesse je Marke ganzheitlich kundenorientiert ausrichten
- Forderungsmanagement differenzieren
- Beschwerdemanagement systematisieren
- Kundenzuständigkeit eindeutig festlegen
- Prozesse für Kundenwertanalyse implementieren

Sämtliche auf den Kunden ausgerichtete Prozesse können hinsichtlich Schnelligkeit und Einfachheit mit CRM verbessert werden. Im Fokus steht dabei eine bedarfsorientierte und ganzheitliche Abstimmung der Kundenbetreuung. Wir zeigen Ihnen alle Möglichkeiten der Prozessoptimierung im Kundenumfeld in Ihrem Unternehmen auf.

04) Potentialperspektive


- Wissenstransfer systematisieren und fördern
- Qualitätsmanagement verstärken
- aktives Personalmanagement etablieren
- kundenorientiertes Denken fördern
- Wissen über Kunden verbessern
- Innovationen fördern


In einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess können Standards regelmäßig auf ihre Aktualität hin überprüft und gegebenenfalls neu justiert werden. Interne und externe Kundenorientierung Ihrer Mitarbeiter wird im Sinne einer positiven Veränderung im Umgang mit den Kundenbedürfnissen und der Ansprache gegenüber dem Kunden gestaltet. Eine verbesserte Transparenz über unterschiedliche Bedürfnissausprägungen der Kunden wird hergestellt.
 

dnp, CRM und Ihr Unternehmen


Was haben Sie davon?


Ihre Fragen sind sicher berechtigt. Natürlich können wir nicht alle Ihre Fragen beantworten. Vor allem nicht dann, wenn es um die Prozesse in der Produktion Ihrer Produkte geht. Wir gehen methodisch und Ihrer Unternehmensstrategie folgend sehr individuell an die gestellten Aufgaben heran und führen diese den CRM-Projekten zu. Dabei sind wir nicht die zuschauenden Berater, sondern verstehen uns als anpackenden externen Mitarbeiter, damit für Sie der bestmöglichen Erfolg erreicht werden kann.

Unsere CRM-Referenzen


Kein CRM-Projekt ist wie das andere. So individuell wie es Ihr Unternehmen ist, so individuell sind Ihre Anforderungen an ein erfolgreiches Gesamtkonzept. In der langjährigen Erfahrung zeigt sich der Profi auf diesem Gebiet. Nach fast 20 Jhren Erfahrung in der Energiewirtschaft sind die Erfahrungen der CRM-Projekte natürlich überwiegend auch aus diesem sehr komplexen Bereich zu finden.


Bei diesen Unternehmen war unser Geschäftsführer, Herr Ralf Bielawski, Projektteilnehmer oder Projektleiter:

- NaturEnergie AG - Deutschland
- Centralschweizerische Kraftwerke AG CKW - Schweiz
- Energiedienst Holding AG - Schweiz
- Energiedienst GmbH - Deutschland
- EnBW Energie Baden-Württemberg AG - Deutschland
- Stadtwerke Bad Säckingen - Deutschland
...
65

CRM-Projekte

20

Unternehmen

100%

Projekt-Zufriedenheit

Massnahmen und Wirkung


CRM-Projekte und deren erarbeitete Massnahmen wirken nicht nur in eine Richtung. Die Ursachen und Wirkungen von Massnahmen der unterschiedlichen Perspektiven werden genau betrachtet. Die Abhängigkeiten untereinander werden methodisch dargestellt und dokumentiert. So wird sichergestellt, dass die wichtigsten Unternehmensziele erreicht werden. Der Kundenwert wird positiv beeinflusst und damit die Kunden-Profitabilität verbessert. Wenn alle Anstrengungen vereint werden, wird auch durch den systematischen CRM-Einsatzes der Unternehmenswert gesteigert.

Ihre Fragen zu CRM


Ihr CRM-Projekt ist in der Start-Phase oder Sie sind schon mittendrin?

Wir begleiten und unterstützen Sie sehr gerne, egal wo auch immer Sie mit Ihren Projekten stehen. Schon fast begrabene Projekte bringen wir wieder in Schwung und zeigen Ihnen auf, wie diese erfolgreich zu Ende gebracht werden können. Wir sind unabhängig von jeglicher Software, da unsere Sicht auf Ihr Projekt immer zuerst stratgischer Art ist. Dabei legen wir sehr grossen Wert auf die Zusammenarbeit mit Ihren Projektmitgliedern.

Rufen Sie uns an und profitieren Sie von einer Zusammenarbeit mit der dnp AG.

Ralf Bielawski

Geschäftsführer und AR-Vorsitzender


Ihr CRM-Spezialist

Tel: +49 7622 1078
Mobil: +49 160 972 892 96
Mail: ralf.bielawski@dn-p.ch

CRM ist nicht alles, aber alles ist CRM
(Zitat - H. Kohler - Projektmitglied)

Das Kundenbeziehungsmangement ist ein ganzheitlicher Ansatz der kundeorientierten Unternehmensführung und ein wissenschaftlich fundiertes, strategisches Konzept, das tiefgreifende Veränderungen im operativen Umfeld mit sich bringt. Ziel dabei ist es, den Unternehmenswert zu sichern und langfristig zu steigern.