Mehr als 20 Jahre Marketingerfahrung in der Energiewirtschaft


Aus Deutschland aber auch der Schweiz können wir über 20 Jahre Projektleitung und Projektumsetzung in der Energiewirtschaft vorweisen. Strategieentwicklung und Umsetzung im Kundenbeziehungsmanagement (CRM) gehören genauso dazu, wie der Aufbau eines CallCenters und Einrichtung des Beschwerdemanagements samt Schulung der Beschwerdemanager. Kundenbindungsmassnahmen und Kudenrückgewinnung gehören ebenso in unser Portfolio, wie die marketingunterstützten Neukundenakquise.


Die dnp AG unterstützt Sie mit energiewirtschaftlichem Know-how und strategischem Marketing

336

Energieunternehmen in der Schweiz

<1000

Energieunternehmen in Deutschland

CRM als Schlüssel zum Kundenerfolg


Noch im Jahr 2000 galt CRM als "Groschengrab", denn mittelgrosse und grosse Energieversorger waren sich zu sicher, dass Ihre Kunden bei ihrem Grundversorger bleiben. Wer rechtzeitig auf das Kundenbeziehungsmanagement (CRM) gebaut hat, konnte schon früh Kunden zu Produkten und Produkte zu neuen Kunden führen. Es ist nicht zu spät, den Kunden die Aufmerksamkeit zu bieten, die er verdient. Ein zufriedener Kunden bleibt. Eine CRM-Stategie steht vor einem Lösungsansatz durch Einsatz einer Software. Unsere jahrelange Erfahrung belegt das eindrücklich.
35Mrd.

Umsatz Schweiz Energiewirtschaft

305Mrd.

Umsatz Deutschland

DER ENERGIEMARKT DER ZUKUNFT


Die dnp (Schweiz) AG unterstützt Sie mit energiewirtschaftlichem Know-how und strategischem Marketing


Die Energiewende ist nicht nur eine nach aussen wirkende energiepolitische Anstrengung. Im Kern soll Sie dazu dienen die Ressourcen der Natur zu bewahren und nachhaltig zu wirken. Vielfach ist die Energiewende auch der Wunsch Ihrer Kunden nach "sauberer" Energie. Dies wird durch internationale Klimaziele unterstützt und findet grossen Anklang in allen Schichten der Bevölkerung unseres Planeten. Hier können Sie als Energieversorger die Wünsche Ihrer Kunden aufnehmen und gezielt Produkte dazu entwickeln. Nutzen Sie diese Chancen.

05) Ihr Unternehmenswert

Der monetäre Wert Ihres Unternehmens gilt es zu steigern und zu sichern. Welche Kundenbindungsmassnahmen und welche weiteren strategischen Massnahmen haben aber den direkten oder indirekten Einfluss auf den Finanzwert Ihrer Unternehmung? Wir zeigen Ihnen sehr gerne die Abhängigkeiten innerhalb Ihrer firmeneigenen Ursachen-Wirkungskette.
1325

Kundenprojekte

20

Jahre Erfahrung

75%

Optimierungsgrad

Kundenbindung


Überlassen Sie nichts dem Zufall, ob Ihre Marketingkampagnen funktionieren oder nicht. Kundenbindung ist die am wenigsten kostspielige Massnahme in der Kundenkommunikation. Neukundenakquise und Kundenrückholaktionen gehen dagegen richtig ins Geld. Daher ist es ratsam schon jetzt in die Kundenbindung zu investieren, auch wenn die Liberalisierung der Märkte in der Schweiz noch etwas dauern werden.



Bisherige Marketing- und Vertriebsunterstüzungen (Herr Ralf Bielawski ) bei:

- NaturEnergie AG - Deutschland
- Naturenergie+ GmbH - Deutschland
- Watt Schweiz AG - Schweiz
- Centralschweizerische Kraftwerke AG CKW - Schweiz
- Energiedienst Holding AG - Schweiz
- Energiedienst GmbH - Deutschland
- EnBW Energie Baden-Württemberg AG - Deutschland
- Stadtwerke Bad Säckingen - Deutschland

Kontaktmöglichkeiten


Sie haben mehrere Möglichkeiten mit uns in Kontakt zu treten. Am einfachsten geht es per E-Mail unter ralf.bielawski@dn-p.ch. Natürlich ist ein Anruf immer möglich, auch wenn wir in Kundenprojekten unterwegs sind. Hier erreichen Sie uns unter +49 160 972 892 96 oder auch +49 7622 1078. Ich rufe Sie in jedem Fall zurück.

Ralf Bielawski

Geschäftsführer und AR-Vorsitzender


Ihr Spezialist für die Energiebranche

Tel: +49 7621 1078
Mobil: +49 160 972 892 96
Mail: ralf.bielawski@dn-p.ch

Statement


“Der Beginn der Liberalisierung in der Energiewirtschaft in Deutschland im Jahre 1998 war auch mein erster unmittelbarer Kontakt mit Strom und später auch Erdgas und Energiedienstleistungen. Ich habe in dieser Zeit sehr viel Neues erfahren und durfte viele tolle Menschen kennenlernen. Dafür bin ich sehr dankbar. In zahlreichen Kunden- und Aufbauprojekten, die ich hauptverantwortlich geleitet habe, konnte ich meinen Beitrag zur Energiewende und Nachhaltigkeit leisten.”